02.03.2018

Gleich zu Beginn der Jahreshauptversammlung 2018 sorgte der Vorsitzende Josef Kroner für eine große Überraschung bei den knapp 70 Anwesenden. Er kündigte an, sein Amt niederzulegen, um sich mehr auf seine vielfältigen Aufgaben rund um das Gelände des dohrener Eichenrings und die Rennorganisation konzentrieren zu können. Damit wolle er außerdem Platz für die nächste Generation des Vereins schaffen. Die nächste Generation, so sein Wunsch, solle von seinem Sohn Tobias Kroner als neuer Vorsitzender geführt werden. Dies wurde in der späteren Wahl von der Versammlung auch einstimmig so bestätigt. „Ich möchte meinem Vater einen riesen Dank für seine langjährigen Dienste für unseren Verein aussprechen und ihm außerdem meinen größten Respekt für seine Entscheidung entgegenbringen. Häufig sieht man in den Vereinen, dass die etablierte Generation nicht von ihren Ämtern loslassen kann und damit eine Weiterentwicklung des Vereins verhindert. Es ist der richtige Zeitpunkt, um eine neue Ära einzuleiten. Ich bekomme einen sehr gesunden und gut strukturierten Verein übergeben und freue mich auf meine spannende Aufgabe!“ so der neue Vorsitzende des MSC Dohren.

Neben dieser, für den Verein richtungsweisenden Entscheidung, gab es weitere wesentliche Änderungen im Vorstand. Die Schriftführerin Beate Meyer, die neben ihrer Tätigkeit in Dohren auch im Werlter Vorstand tätig ist, stand nicht für eine erneute Wahl zur Verfügung. Die Versammlung wählte Daniela Lake einstimmig in dieses Amt und stellte ihr außerdem Christiane Peters als stellvertretende Schriftführerin zur Seite. Beide haben unlängst beim DMSB in Frankfurt eine Sportwartlizenz für Rennsekretäre erworben und wollen damit die ihnen übergebenen Aufgaben in gewohnter Professionalität fortführen. Außerdem wurden mit den Positionen für Öffentlichkeitsarbeit und Rennleitung zwei neue Plätze im Vorstand geschaffen. Den Part der Öffentlichkeitsarbeit übernehmen ab sofort Christian Holterhaus und Jens Ahlers. Sie werden den 2. Vorsitzenden Dietmar Glaner, der sich für eine verkürzte Amtszeit von 2 Jahren wiederwählen ließ, vor allem in seiner Tätigkeit hinsichtlich der Organisation des Rennsponsorings unterstützen und dies dann zukünftig gänzlich übernehmen. Als Rennleiter wurde Hendrik Kroner in den Vorstand gewählt. Im Zuge der Verjüngung des Vorstandes soll dieser langfristig den aktuellen Rennleiter Josef Kroner ablösen und wird hierzu in Kürze die notwendigen Lehrgänge beim DMSB absolvieren. Jörg Tebbe ist aus dem Beisitz in die Position des Sportleiters und Thorsten Knese als Jugendleiter wiedergewählt worden. In der Position des Beisitzers ist außerdem Tobias Hempen hinzugekommen. Den Vorstand auf eigenen Wunsch verlassen haben die Beisitzer Heike Lichtenstein, Matthias Grünloh und Stefan Fangmeyer.

Foto Vorstand: v.l. Frau Vogel vom ADAC Weser-Ems, Jörg Tebbe, Ludger Bowe, Thorsten Knese, Josef Kroner, Paul Brinkhaus, Uwe Lake, Tobias Kroner, Christian Holterhaus,  Tobias Hempen, Jens Ahlers, Dietmar Glaner, Benno Brüggemann, Christiane Peters, Daniela Lake, Hendrik Kroner, Beate Meyer

„Ich freue mich über unseren neu formierten Vorstand. Wir haben uns sehr breit aufgestellt und bilden eine gute Mischung aus Bahnsporterfahrung sowie völlig unbedarften Personen, die neue Ideen und damit frischen Wind reinbringen. Wir sind eine schlagkräftige Truppe und können im Team vieles erreichen.“

Im Rahmen der Versammlung wurden die aktiven Fahrer des Vereins für ihre sportlichen Leistungen in der Saison 2017 geehrt und außerdem zu ihren Plänen für die bevorstehende Saison befragt. Neben dem Dohrener Urgestein Jörg Tebbe waren mit Timo und Fabian Wachs, Jan Meyer sowie dem deutschen Topfahrer und neuen Teamkapitän Kai Huckenbeck die Hälfte des neu aufgestellten Emsland Speedway Team Dohrens anwesend, die schon am 07. April ihren ersten Einsatz in Cloppenburg haben. Darüber hinaus berichteten die Fahrer der Jugendgruppe Ann-Kathrin Gerdes und Finn Loheider über ihre Pläne in diesem Jahr. Allesamt starten motiviert in die neue Saison und werden den Verein sicherlich würdig vertreten. Die Leiter der Jugendgruppe Jörg Tebbe und Thorsten Knese berichteten über ihre Pläne mit der etwa 20 Mitglieder starken Jugendgruppe. Der Verein hat das Projekt vor zwei Jahren ins Leben gerufen und möchte auch hier die nächsten Schritte einleiten, um mehr vereinseigenen Nachwuchs an den Rennstart zu bringen.

Foto Fahrer: v.l. Jörg Tebbe, Ann-Kathrin Gerdes, Finn Loheider, Timo Wachs, Kai Huckenbeck, Fabian Wachs, Jan Meyer mit dem neuen 1. Vorsitzenden Tobias Kroner

Der Vorstand hatte hinsichtlich des vergangenen Jahres einige positive Nachrichten zu verkünden. So wurde unlängst die 300er Mitgliedermarke überschritten. Daneben wurde erfolgreich eine eigene Airfence angeschafft, die mit Hilfe einiger Sponsoren sowie des ADAC und weiteren vereinseigenen Mitteln finanziert werden konnte. Außerdem war beim Flutlichtrennen ein Rekordumsatz und Rekordgewinn zu verzeichnen. Knapp 3.600 Zuschauer verabschiedeten im Oktober 2017 Tobi Kroner aus seiner aktiven Bahnsportkarriere und haben seinerzeit erneut für ein atemberaubendes Event gesorgt. Diese tolle Entwicklung soll nun weitergeführt werden. Die Weichen dafür sind gestellt.

Terminübersicht

15.08.2018 - Training - Jugendgruppe
05.09.2018 - Training - Jugendgruppe
19.09.2018 - Training - Jugendgruppe
13.10.2018 - Flutlichtrennen - Eichenring "Germany vs. Rest of the World"
17.10.2018 - Training - Jugendgruppe
07.11.2018 - Training - Jugendgruppe

News & Aktuelles

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren (Button OK), nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind.
Datenschutz- / Cookie Hinweis OK Ablehnen