Das Internationale ADAC Speedway-Flutlichtrennen des MSC Dohren hat wie schon in den letzten beiden Jahren das Team „Rest der Welt“ gewonnen. Am Ende hatte das Team „Rest der Welt“ mit Spitzenfahrern aus dem europäischen Ausland 48 Laufpunkte auf seinem Erfolgskonto stehen. Das Team „Deutschland“ mit dem Lokalmatadoren Tobias Kroner und dem Welter Speedwayass Kai Huckenbeck brachte es auf 42 Laufpunkte. ...

Von Helmut Diers -> zum kompletten Bericht

Kroner NOZ2 23 10 2017

Terminübersicht

News & Aktuelles